A-Z: W



Wendel & Kollegen GmbH StBG
Herr Dipl.-Kfm. Günter Wendel
Markt 10
44137 Dortmund
Telefon: +49 231 557557-0
Telefax: +49 231 557557-10
E-Mail: info@kanzlei-wendel.de
Internet: http://www.kanzlei-wendel.de

WISTAG Wirtschafts-und Steuerberatung
Frau Andrea Gulyas
Im Defdahl 10c
44141 Dortmund
Telefon: +49 231 58449910
Mobil: +49 163 6297699
E-Mail: info@wistagonline.de
Internet: http://www.wistagonline.de

Herr Dipl.-Kfm. Frank Witte

Lange Reihe 14
44143 Dortmund
Telefon: +49 231 562021-0
Telefax: +49 231 562021-9
E-Mail: stb.witte@t-online.de
Internet: http://www.steuerberater-witte.de

Herr Rainer Wechsel

Durchstr. 29
44265 Dortmund
Telefon: +49 231 941973-01
Telefax: +49 231 941973-06
E-Mail: info@stb-wechsel.de

MOORE STEPHENS AuditTeam AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Herr Thomas Wember
Lissaboner Allee 1
44269 Dortmund
Telefon: +49 231 5411308
Telefax: +49 231 5411355
E-Mail: wember@husemannpartner.de
Internet: http://www.husemannpartner.de

Herr Dipl.-Bw. Albert Wermers

Köln-Berliner-Str. 96
44287 Dortmund
Telefon: +49 231 5676630
Telefax: +49 231 56766308
E-Mail: info@wermers-stb.de

Die Steuerberaterkosten für einen Steuerberater können Sie auf Steuerberatervergütung (StBVV) berechnen.
Ihr zuständiges Finanzamt finden Sie auf Finanzamt in Dortmund.
Ihren Gewerberbesteuer-Hebesatz finden Sie auf Gewerbesteuer in Dortmund.
Den dazugehörigen Grundsteuer-Hebesatz A und Hebesatz B finden Sie auf Grundsteuer in Dortmund.

zurück zu Steuerberater in Dortmund


Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Ruben Xaus: Als Fahrer okay, als Steuerberater genial
...

Zukunft erleben – Die Steuerberaterbranche im Wandel
...

Steuerberater fordern Abschaffung der Grunderwerbsteuer
...

Steuerberater werden gebraucht
...

Keine Wiedereinsetzung bei vom Steuerberater vergessener Anfechtung sämtlicher Änderungsbescheide nach einer Betriebsprüfung
Legt ein Steuerberater für seinen Mandanten nur gegen einen Teil der aufgrund einer Betriebsprüfung ergangenen Bescheide Einspruch ein, kommt hinsichtlich der „übersehenen" Bescheide keine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand in Betracht. Dies hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster mit Beschluss vom 25. März 2019 (Az. 5 V 483/19 U) entschieden. Das Finanzamt erließ aufgrund einer ...